1

Die Zulassungsverfahren der EU-Mitgliedstaaten im Pflanzenschutz müssen angepasst werden, sonst bleiben die Wettbewerbsverzerrungen innerhalb der EU bestehen. Diese Position machte der nordrhein-westfälische Umweltminister Eckhard Uhlenberg in einem Schreiben an EU-Kommissarin Mariann Fischer Boel noch einmal deutlich. Uhlenberg bittet Fischer Boel, bei den Verhandlungen zur Ausrichtung der EU-Pflanzenschutzpolitik ihren politischen und fachlichen Einfluss geltend zu machen. Es müsse ein praktikabler Kompromiss zwischen Kommission, Rat und Parlament gefunden werden, um eine zukunftsorientierte und risikobasierte Harmonisierung zu ermöglichen, heißt es in einer Mitteilung weiter.

So hatte das Europäische Parlament nach Beratung im EU-Umweltausschuss in erster Lesung das Gesetzespaket zur künftigen Pflanzenschutzpolitik abgestimmt und dabei den Vorschlag der EU-Kommission für eine zonale Zulassung von Pflanzenschutzmitteln abgelehnt. Die zonale Zulassung sei aber ein wichtiger Schritt, das Zulassungsverfahren zu vereinfachen und die Verfügbarkeit von Pflanzenschutzmitteln zu erhöhen, so Uhlenberg. (AW)

stats