1

Die Europäische Kommission hat ein Finanzierungspaket von 193 Mio.€ bewilligt, um 2007 die Programme zur Tilgung, Eindämmung und Überwachung von Tierseuchen zu fördern. Mit den Geldern werden 155 Programme bezuschusst, die sich mit Tiereuchen beschäftigen, die sich auf die Gesundheit von Mensch und Tier auswirken. Davon erhalten 47 Programme eine Gemeinschaftsförderung, die sich mit der Tilgung von wichtigen Tierseuchen (z.B. Brucellose, Tuberkulose und Tollwut) befassen. Die Gesamtbeteiligung der EU an diesen Programmen beläuft sich nach Angaben des Agrarischen Informationszentrums (AIZ), Wien, auf etwa 53 Mio. €. Für die Bekämpfung der auf den Menschen übertragbaren Salmonellose bei Geflügel in 18 Mitgliedstaaten wurden für 2007 Mittel in Höhe von mehr als 9 Mio. € bereitgestellt. Programme zur Beseitigung der Tollwut werden sich 2007 hauptsächlich im östlichen Teil Europas konzentrieren und mit etwa 12 Mio. € gefördert werden. Im Rahmen des Überwachungsprogramms für Vogelgrippe unterstützt die EU auch weiterhin die Kosten von Labortests von Geflügel und Wildvögeln. Für die Überwachung von TSE (Transmissible Spongiforme Encephalopathy) stellt die EU-Kommission 88 Mio. € zur Verfügung. Davon profitieren die Durchführung von Schnelltests zum TSE-Nachweis bei Rindern, Schafen, Ziegen und erstmals auch bei Wild, ebenso wie differenzialdiagnostische Tests, um BSE bei kleinen Wiederkäuern auszuschließen. Programme zur BSE-Tilgung in ganz Europa wird die EU 2007 mit 5,4 Mio. € kofinanzieren. (ED)
stats