EU einigt sich mit Russland


Die EU ist mit einem Beitritt Russlands in die WTO einverstanden. Langjährige Streitpunkte konnten am Mittwoch in Brüssel ausgeräumt werden. Russland sagte zu, im Falle eines WTO-Beitritts auf Exportsteuern für Holz zu verzichten. Vor allem die Papierindustrie der EU drängt auf eine Versorgung mit günstigen Rohstoffen. Im Agrarhandel gäbe es aber noch einige Punkte zu klären, heißt es in der gemeinsamen Erklärung. Willkürliche Beschränkungen der Einfuhren von Fleisch durch Russland sorgten in der EU wiederholt für Ärger. Beide Seiten betonten ihr Interesse an einem raschen Beitritt Russlands in die Welthandelsorganisation. Vor Kurzem hatte die USA grünes Licht gegeben. Jetzt erhebt nur noch Georgien Einspruch gegen die Aufnahme der letzten noch fehlenden großen Industrienation in die WTO. Vor seinem heutigen Besuch in Deutschland sprach sich der russische Präsident Wladimir Putin in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung für eine Freihandelszone mit der EU aus. (Mö)   
stats