EU erwartet kleinere Weizenernte


Die Aussichten für die EU-Getreideerzeugung 2010 haben sich eingetrübt. Vor allem die Weizenernte wird kleiner als bisher erwartet. Auf unter 277 Mio. t schätzt das Hamburger Handelhaus Toepfer International die EU-Ernte 2010. Gegenüber der Prognose vor einem Monat ist die Menge etwa 10 Mio. t kleiner. Im Vergleich zum Vorjahr würde der Rückgang etwa 5 Prozent betragen. Bisher war nur eine geringfügige Absenkung erwartet worden.

Die Prognose für Weichweizen nimmt das Handelshaus gegenüber Ende Juni um 5 Mio. t auf etwa 128 Mio. t zurück. Das bedeutet, dass die Weizenernte 2010 in der EU nicht größer als im Vorjahr, sondern 2 Prozent kleiner wäre. Pessimistischer als vor einem Monat beurteilt Toepfer International auch die Aussichten für Mais und Roggen. (db)
Themen:
Weizenernte EU
stats