1

Die Hersteller von Biokraftstoffen in der EU müssen sich voraussichtlich auf einen härteren Wettbewerb einstellen. Analysen der EU-Kommission deuten jedenfalls darauf hin, dass die bestehenden Zölle in Zukunft nicht hoch genug seien, um einen deutlich höheren Importanteil zu verhindern. Zunehmen dürften vor allem die relativ preiswerten Ethanollieferungen aus Brasilien. Ursprünglich ist Brüssel davon ausgegangen, dass Biokraftstoffimporte nicht mehr als 20 Prozent des europäischen Verbrauchs an Biotreibstoffen ausmachen. Diese Linie werde wohl deutlich übrschritten, heißt es jetzt. (HH)
stats