EU kauft 40.000 t Schweinefleisch für Rußlandhilfe auf

1

Den Ankauf von weiteren 40.000 t Schweinefleisch für die Nahrungsmittelhilfelieferungen nach Rußland hat die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel beschlossen. Die zweite Tranche darf bis zum 7. Juni 1999 zum 1. Mal beboten werden und, falls nötig, bis zum 21. Juni ein weiteres Mal. Die Rußland-Hilfen können nun weiterlaufen, nachdem sich Vertreter der Kommission in Moskau mit der dortigen Regierung auf Mindestverkaufspreise der Lebensmittel einigen konnten. 300 Mio. Euro sollen die Russen aus dem Verkauf der kostenlos gelieferten Nahrungsmittel zusammen bekommen. Das Geld soll anschließend für soziale Programme benutzt werden. (Mö)
stats