EU schließt Agrarkapitel mit Rumänien und Bulgarien

1

Zwischen den Beitrittskandidaten Rumänien und Bulgarien sowie der EU wurden vergangene Woche die Agrarkapitel geschlossen. Darin werden den beiden Ländern unter anderem Quoten für Zucker, Milch und Rindfleisch zugestanden, die sich nach der bisherigen Produktion richten. Bei der stufenweise Einführung der Direktzahlungen an Landwirte orientierte sich die EU-Kommission an dem Ergebnis mit den zehn neuen Mitgliedstaaten im Agrarkapitel. Die Landwirtschaft steht also im Falle von Rumänien und Bulgarien nicht so spektakulär im Mittelpunkt wie bei den bisherigen Erweiterungsverhandlungen. Der Verhandlungsfortschritt mit Bulgarien wird allgemein gelobt, wohingegen es mit Rumänien schon zu empfindlichen Verzögerungen gekommen sein soll. (Mö)
stats