Die EU-Kommission hat eine öffentliche Ausschreibung für eine Studie mit dem Titel "Nutzen und Effizienz von öffentlichen Unterstützungsmaßnahmen in der biologischen Landwirtschaft" gestartet. Das Ziel der Untersuchung ist, Schlüsselfragen bei der Ausgestaltung und Anwendung von öffentlichen Instrumenten in diesem Sektor zu identifizieren und zu analysieren, berichtet das Wiener Agrarinformationszentrum. Darauf aufbauend sollen Aussagen für die künftige Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) gemacht werden. Das Budget umfasst maximal 250.000 €. Einreichungen können bis zum 16. September gemacht werden.

Nach einer Evaluierung der Anträge soll der Auftrag bis Ende 2010 erteilt werden und die ausgewählte Institution muss die Studie nach Vertragsabschluss innerhalb von zehn Monaten durchführen. Weitere Informationen gibt es im Internet. (az)
stats