EU verhandelt mit Island

Die Beitrittsverhandlungen zwischen Island und der EU wurden am Dienstag in Brüssel eröffnet. Bis Mitte 2011 soll nun geprüft werden, welche EU-Gesetze heute schon der isländischen Rechtsprechung entsprechen und welche noch übernommen werden müssen. Die eigentlichen Verhandlungen um die Aufnahmebedingungen schließen sich in der zweiten Jahreshälfte 2011 an. Island fürchtet vor allem die Konkurrenz von Fischern aus den EU-Mitgliedstaaten, die nach einem Beitritt freien Zugang zu den Fanggründen des Landes hätten. Auch die Landwirtschaft gehört zu den problematischeren Kapiteln. Island schützt die eigene Erzeugung am Polarkreis mit hohen Einfuhrzöllen. Seinen Außenschutz muss Island abbauen, weshalb sich die dortigen Landwirte lange gegen einen EU-Beitritt gewehrt haben. (Mö)  
stats