1

In den großen europäischen Kartoffel-Erzeugungsländern außer in Polen ist nach den ersten Schätzungen die Kartoffelanbaufläche ausgedehnt worden. Nun hängt es am Wetter, welche Kartoffelerntemengen ins Haus stehen, schreibt die Kartoffelwirtschaft in ihrer heutigen Ausgabe.

In Großbritannien wurde die Kartoffelanbaufläche um 2,5 Prozent gegenüber dem vorigen Jahr ausgedehnt und umfasst nach einer ersten Schätzung der britischen Kartoffelorganisation BPC 12.800 ha. Die Entwicklung der Bestände wird bei den früh gepflanzten Beständen als gut beschrieben. Die Pflanzungen ab Mitte Mai allerdings zeigten bislang keinen Reihenschluss, weil es zu kühl und trocken gewesen sei. In den Niederlanden wird mit einer um 4 Prozent ausgeweiteten Kartoffelanbaufläche gerechnet, in Belgien mit einer Ausdehnung um 6 Prozent, in Deutschland um 1 Prozent und in Frankreich um bis zu 5 Prozent. Diese Ausweitungen des Kartoffelanbaus haben stattgefunden vor dem Hintergrund einer relativ kleinen EU-Kartoffelernte von 41,2 Mio. t im vorigen Jahr, die dennoch den Bedarf decken konnte. Sollte nun das Wetter den Kartoffeln in diesem Jahr wüchsige Bedingungen bescheren, fürchten die Experten von Agra Europe London schon, eine Kartoffelernte in der EU-15 von 48 bis 49 Mio. t heranwachsen zu sehen. (KW)
stats