Liquiditätsengpässe

EVG Erkheim beantragt Eigenverwaltung

Im Rahmen der Eigenverwaltung werde das Unternehmen gemeinsam mit Martina Hengartner von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH einen umfassenden Restrukturierungsprozess umsetzen. Ziel ist es, den langfristigen Bestand der Genossenschaft zu ermöglichen, teilte die EVG mit. Im Rahmen der Sanierung in Eigenverwaltung wird eine Insolvenzgeldvorfinanzierung in die Wege geleitet. Die Gehälter der 244 Mitarbeiter seien damit für drei Monate gesichert.

Zum vorläufigen Sachwalter bestellte das Amtsgericht Memmingen den Rechtsanwalt Dr. Thomas Karg von der Kanzlei Dr. Karg Puhlmann & Kollegen aus Memmingen, der das Verfahren begleitet und überwacht. Im PLUTA-Team arbeitet neben Martina Hengartner Diplomkaufmann Andreas Hummel.

Die EVG-Erkheim wurde 1963 gegründet. Die Angebotspalette umfasst derzeit unter anderem: Baustoffhandel, Forsttechnik, Landtechnik mit Service- Werkstätten, Agrarhandel und –produktion, landwirtschaftliche Bedarfsartikel, Haus & Gartenmarkt, Forstschutzkleidung sowie Stall- und Melktechnik. Die Genossenschaft hat derzeit rund 10.400 Genossenschaftsmitglieder und ist an 16 Standorten in Erkheim, Ruderatshofen, Unterweilbach, Babenhausen, Eisenharz, Sulzberg, Altshausen, Altenstadt, Bernbeuren, Scheffau, Lamerdingen, Hurlach, Lechbruck, Igling sowie zweimal in Kimratshofen vertreten. Die Standorte liegen im Allgäu, in Oberschwaben sowie im angrenzenden oberbayerischen Raum. (SB)
stats