1

Die diesjährige Gerstenernte ist in den verschiedenen Regionen unterschiedlich weit fortgeschritten. Sie dürfte aber in der Menge unter dem Vorjahresergebnis liegen und das nicht nur auf Grund des Flächenrückgangs in dieser Anbausaison. Die Erträge liegen meist unter den hohen Werten des Vorjahres, wie eine Umfrage der Agrarzeitung Ernährungsdienst ergab. Auch die Qualitäten, obwohl regional recht unterschiedlich, fallen in der Tendenz schwächer aus. Einen nach Regionen differenzierten Überblick bietet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in ihrer heutigen Ausgabe. (ED)
stats