Die Mehrheit der größten Eierproduzenten und –vermarkter in Deutschland gewährleistet weiterhin eine gentechnikfreie Fütterung ihrer Hühner. 24 der 27 befragten Unternehmen produzieren ausschließlich Eier ohne Gentechnik. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von Greenpeace.

Ein Großteil der befragten Eierproduzenten lässt sich von ihren Futtermittellieferanten die gentechnikfreie Produktion des Tierfutters bestätigen. In vielen Fällen werden zusätzlich eigene Futtermittelproben gezogen und in Laboren analysiert.

„Das ist ein wichtiger Erfolg“, sagt Stephanie Töwe, Gentechnik-Expertin von Greenpeace. „Die Eierbranche belegt, wer ohne Gentechnik füttern will, der kann das auch“.

Anfang des Jahres hatte der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft angekündigt, dass die Garantie für Eier, die mit GV-freiem Futter produziert wurden, nicht mehr gegeben werden könne. Die Versorgung mit kostengünstigem GV-freiem Soja sei nicht gewährleistet, hieß es damals. Einige Hersteller sowie Händler hatten damals bereits dem Verband widersprochen und GVO in ihren Eiprodukten ausgeschlossen.

Inzwischen haben, so hat Greenpeace herausgefunden, die meisten großen Händler eine solche Garantie abgegeben. Ausnahmen seien Aldi Süd, Kaiser´s Tengelmann und Netto. (hed)
stats