Bei den niedrigen Preisen sollten Landwirte die unterschiedlichen Abrechnungskonditionen der Erfasser vergleichen. Beim Raps stellt sich beispielsweise je nach Händler die Frage, ob dieser mit oder ohne Ölzuschlag vermarktet werden sollte. Bei 35,- €/dt und einem erwarteten Ölgehalt von 43,5 Prozent, müsste der Rapspreis inklusive Öl mindestens um 1,85 €/dt höher sein.

Der Abrechnungs-Check für Getreide und Raps von Möller Agrarmarketing unterstützt Landwirte beim Preisvergleich verschiedener Angebote. Nutzer passen die Abrechnungskonditionen im praktischen Excel-Format einfach an. Damit wird unter anderem deutlich, welche Bedeutung die Feuchtigkeit hat. Bei einem Verkauf von 500 t Weizen für 15,00 €/dt (netto) führen 16,0 Prozent Feuchte zu mehr als 5.500,- € Abzug.
Folgende Werte sind änderbar:
• Abrechnungsbasis für Feuchte und Besatz
• Trocknungskosten und Faktor für Trocknungsschwund
• Hektolitergewicht (Gerste & Hafer)
• Abrechnungsbasis Öl – inklusive bzw. plus Ölzuschlag (Raps)




Möller Agrarmarketing stellt allen Interessenten kostenfreie Testversionen bis 31. August 2016 zur Verfügung.
stats