1

Brüssel/Mö, 19. Januar - Die Einfuhrkontingente für Getreide aus Osteuropa wurden erwartungsgemäß deutlich überzeichnet. Weizen von minderer Qualität gibt es in Ungarn zu günstigen Preisen, so daß sich die Einfuhr bei einer Verringerung des Normalzolls um 80 Prozent auf jeden Fall lohnt. Selbst wer vorsorglich für die gesamte Weizenkontingenzmenge über 141.000 t Weizen aus Ungarn Lizenzen beantragt hatte, bekommt wegen des imensen Reduzierungskoeffizienten gerade einmal Lizenzen für 680 t. Da viele die Verminderung der gebotenen Menge voraussahen, wurden Lizenzen für 25 Mio. t für den ungarischen Weizen nachgefragt. Jetzt kommen nur Transporte über die Schiffsladungen zustande, wenn sich mehrere Lizenzempfänger zusammen tun oder wenn mit Lizenzen gehandelt wird. Wird die Lizenz nicht zur Einfuhr genutzt, verfällt die Kaution von 25 Ecu/t.
stats