Einigung über EU-Behörde für gesunde Lebensmittel

1

In der EU soll eine neue Behörde geschaffen werden mit der Aufgabe, Gesundheitsrisiken durch Lebensmittel abzuschätzen. Alle EU-Mitgliedstaaten stimmten mit den Plänen der EU-Kommission überein, als sie auf dem Ministerrat für den Binnenmarkt am Donnerstag in Brüssel das Weißbuch für Lebensmittelsicherheit diskutierten. Selbstverständlich soll die neue Behörde mit bestehenden nationalen Forschungseinrichtungen eng zusammen arbeiten. Sie solle zudem unabhängig arbeiten und nicht nur auf Anfrage der Kommission hin aktiv werden, meinte eine Mehrheit der Mitgliedstaaten. Niemand möchte, dass die neue Behörde neben der Risikoanalyse sich auch in politische Entscheidungen einmischt. Diese sollen von den bestehenden Institutionen getroffen werden. Allenfalls bei der Kontrolle könnte die neue Behörde eine Rolle spielen. Finnland schlug Helsinki als Sitz vor. (Mö)
stats