Einigung über Pflanzenschutz

1

Die EU-Agrarminister haben sich mit der EU-Kommission über die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln geeinigt. Am heutigen Montag stimmte zu Beginn des Rates in Luxemburg eine qualifizierte Mehrheit der EU-Mitgliedstaaten für den jüngsten Kompromiss der slowenischen Präsidentschaft, der sich stark am Kommissionsvorschlag orientiert. Danach sollen Gefahrstoffe grundsätzlich ausgeschlossen werden, unabhängig von wirklichen Risiken. Für notwendige Mittel gibt es im jüngsten Kompromiss eine Ausnahmeregel für fünf Jahre. Außerdem soll die ganze Verordnung in fünf Jahren noch einmal überdacht werden. Das Vereinigte Königreich, Irland, Rumänien und Ungarn enthielten sich der Stimme. Im Herbst muss sich der Ministerrat mit dem Europäischen Parlament auseinandersetzen, das weitere Abschneidegrenzen für die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln fordert. (Mö)
stats