Einigung über Ölsaatenprämien

1

Die Höhe der Ölsaatenprämien ab der Ernte 2000 ist seitens der EU jetzt geklärt. Im Brüsseler Sonderausschuß Landwirtschaft gab es gestern eine Einigung. Für das Wirtschaftsjahr 2000/01 beträgt der Preisausgleich 81,74 Euro/t, für 2001/02 dann 72,37 Euro/t. In den anschließenden Jahren liegt er wie bei Getreide in Höhe von 63 Euro/t. Dieser Preisausgleich kann in den beiden Übergangsjahren wahlweise mit dem Referenzertrag für Getreide oder für Ölsaaten (mit dem Faktor 1,95) multipliziert werden. In Regionen mit einer gesonderten Maisprämie wird der durch, schnittliche Getreideertrag einschließlich Mais zugrunde gelegt. Die Entscheidung, welcher Referenzertrag gewählt wird, muß in Deutschland noch mit den Bundesländern abgestimmt werden. Zuvor ist auf EU-Ebene außerdem eine Zustimmung im Agrarministerrat erforderlich, der am 17. und 18. Mai tagt und dann alle Reformmaßnahmen der Agenda 2000 beschließen soll. Da es jetzt keine strittigen Punkte mehr gibt, gilt die Verabschiedung in Brüssel als sicher. (db)
stats