Einsatz von Informationstechnologie auf dem Lande soll gefördert werden

1

Die Leitlinien für die sogenannten Leader-Programme zur Unterstützung des ländlichen Raumes hat die EU-Kommission in dieser Woche in Brüssel angenommen. Die Mitgliedstaaten sind nun aufgefordert, ihre Programme einzureichen und genehmigen zu lassen. 2,02 Mrd.Euro stehen von 2000 bis 2006 für die Leader-Programme zur Verfügung. Das ist sehr viel weniger als für die allgemeine Strukturpolitik für den ländlichen Raum im EAGFL Garantie eingeplant ist. Mit den Leader-Initiativen sollen aber nur Projekte mit Vorbild-Charakter gefördert werden, die Schule machen könnten. Zum ersten Mal ist auch ein thematischer Schwerpunkt festgelegt worden. Die Kommission möchte vor allem den Einsatz von Informationstechnologien auf dem Lande unterstützen sowie grenzüberschreitende Projekte.(Mö)
stats