Die anhaltend kalten Temperaturen in den vergangenen Tagen haben die Situation auf den Wasserstraßen verschärft. Die Wasser- und Schiffahrtsämter setzen Eisbrecher ein. Die Elbe ist mittlerweile streckenweise gesperrt. Auf den übrigen Abschnitten ist die Schifffahrt behindert. Eisbrecher sind im Einsatz. Auch die meisten Abschnitte des Dortmund-Ems-Kanals sind nur mit Behinderungen für die Schifffahrt passierbar. Der Elbe-Seiten-Kanal ist mittlerweile völlig gesperrt. Auch auf dem Mittellandkanal ist die Schifffahrt auf allen Streckenabschnitten behindert. Eisbrecher sind auch hier im Einsatz. In der Zwischenzeit macht sich die Kälte auch auf den Wasserwegen im Süden Deutschlands bemerkbar. Der Main-Donau-Kanal ist auf mehreren Abschnitten gesperrt. Der Main ist zwischen Aschaffenburg und Bamberg wegen Eisgangs nicht befahrbar. Der Neckar ist allerdings noch frei befahrbar. (dg)
stats