Russland

Ekosem-Agrar berichtet über gute Ergebnisse


Die deutsche Holdinggesellschaft der auf Milcherzeugung in Russland ausgerichteteten Unternehmensgruppe Ekoniva erntet mehr und mehr die Früchte ihrer Investitionen in den vergangenen Jahren in Ackerland, Stallanlagen und die Milchkuhherde, teilt das Unternehmen mit. Die Getreideernte habe von 130.000 t im Vorjahr auf mehr als 200.000 t gesteigert werden können.

Für das Hauptprodukt Milch zeigt sich Ekosem sehr optimistisch. So soll die auf den Betrieben erzeugte Menge im Jahr 2013 um rund 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf mehr als 120.000 t zulegen. Bei einem unterversorgten Markt und Milchpreisen von umgerechnet rund 44 Cent/kg seien die Rahmenbedingungen weiterhin hervorragend, so Stefan Dürr, Gründer und Geschäftsführer der Gruppe. Derzeit verfüge Ekoniva über einen Milchkuhbestand von 19.000 Tieren. Dieser soll bis 2015 auf 28.000 vergrößert werden. Dabei sie die Futterversorgung bis in das Jahr 2015 hinein gesichert.

In Russland sinkt unterdessen die Milchproduktion. Jährlich würden etwa acht Mio. t Milch mehr verbaucht als produziert. Die gegenwärtig bewirtschaftete Fläche von etwa 196.000 ha soll bis 2015 auf 250.000 ha erweitert werden. (jst)
stats