Die Ekosem-Agrar GmbH, Walldorf, als deutsche Holding der auf Milchproduktion in Russland ausgerichteten Unternehmensgruppe Ekoniva, hat den Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 18,6 Prozent auf umgerechnet 85,7 Mio. € gesteigert. Wachstumstreiber im Jahr 2013 war das Kerngeschäftsfeld Milchproduktion, deren Verkauf nimmt mittlerweile einen Anteil von 55,6 Prozent am Gesamtumsatz ein.
Schwestern mit russischen Töchtern
Die beiden deutschen Holdings Ekosem-Agrar GmbH und Ekotechnika GmbH wurden von Stefan Dürr gegründet und er ist auch Teilhaber der Unternehmen. Beiden Gesellschaften steht Wolfgang Bläsi als Geschäftsführer vor.
Die Schwesterunternehmen sind gesellschaftsrechtlich allerdings nicht verbunden. Die Tochter von Ekosem-Agrar heißt Ekoniva und gilt als einer der größten Agrarkonzerne in Russland. Die Tochter der Ekotechnika GmbH ist die Ekoniva-Technika Gruppe und bezeichnet sich als einer der größten Landmaschinenhändler Russlands.

Alle Kennzahlen bei der Milchproduktion wurden deutlich verbessert, heißt es. Mit einem Bestand von über 46.500 Rindern (davon 19.300 Milchkühe) ist die Gesellschaft größter Milchproduzent in Russland. Die tägliche Milchleistung pro Kuh stieg von 20,56 Liter auf 22,68 Liter.

Die gesamte Jahresproduktion der Gruppe legte von 84.000 Tonnen auf 120.000 Tonnen zu. „Weltweit steigt die Nachfrage nach Milch und damit auch der Preis. Zudem ist der russische Markt deutlich unterversorgt. An dieser Situation wird sich auf absehbare Zeit nichts ändern,“ sagt Stefan Dürr, Geschäftsführer und Mehrheitsgesellschafter der Unternehmensgruppe.

Der operative Gewinn (Ebit) von Ekosem-Agrar kletterte den Angaben zufolge im Jahr 2013 um 42 Prozent auf 17,2 Mio. €. Zur Aussicht auf das laufende Jahr schreibt der Konzern: „Die politische Lage in der Ukraine (hat) derzeit mehr positive als negative Einflüsse auf die operative Entwicklung der Gruppe. Die Rubelschwäche wird durch den hohen Milchpreis überkompensiert und für die russische Regierung ist eine starke heimische Landwirtschaft wichtiger denn je.“ (hed)
stats