Die Ekosem-Agrar GmbH, deutsche Holdinggesellschaft der auf Milchproduktion in Russland ausgerichteten Unternehmensgruppe Ekoniva, hat eine Kapitalerhöhung um rund 13 Prozent des Stammkapitals durchgeführt und dabei einen Bruttoerlös von 38 Mio. € erzielt. Mit der Kapitalerhöhung stärke die Gesellschaft ihre Eigenkapitalausstattung zur Fortsetzung ihres Expansionskurses, teilte Ekosem mit. Ziel sei es, die Marktführerschaft unter den Rohmilchproduzenten in Russland durch Investitionen in neue Milchviehbetriebe auszubauen. Die neuen Anteile wurden von Privatinvestoren, die dem Unternehmen nahestehen, übernommen. Stefan Dürr bleibe Mehrheitsgesellschafter der Gruppe.

Ekosem-Agrar habe im Geschäftsjahr 2014 seine Ertragskraft auf allen Ebenen deutlich gestärkt und einen Konzernjahresüberschuss von 17,4 Mio. Euro erzielt. Trotz der kräftigen Gewinnsteigerung machte sich die Rubel-Schwäche im Vergleich zum Euro in der Bilanzsumme und im Eigenkapital bemerkbar. Diese Effekte führten zu einer Verringerung der Eigenkapitalquote auf rund 10 Prozent zum Jahresende 2014. Die Kapitalerhöhung werde zu einer deutlichen Verbesserung der Eigenkapitalquote der Ekosem-Agrar GmbH führen, so das Unternehmen.

Die nächsten Geschäftszahlen werden nach Fertigstellung des Zwischenabschlusses zum 30. Juni 2015 im September 2015 veröffentlicht. (az)
stats