Die Ekosem-Agrar GmbH, Walldorf, verzeichnet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2010/11 (30. September) eine starke Zunahme von Umsatz und Gewinn. Ursache für die positive Entwicklung ist der kräftige Ausbau der Milchwirtschaft in Russland. Ekosem als deutsche Holdinggesellschaft der in Russland tätigen Unternehmensgruppe Ekoniva, berichtet über eine Steigerung der Gesamtleistung ohne Sondererträge um 67 Prozent auf 80,8 Mio. €. Das Betriebsergebnis (EBIT) habe um knapp 560 Prozent auf 13,8 Mio. € gesteigert werden können, das bereinigte Ergebnis (EBITDA) um 192 Prozent auf 13,8 Mio. €.

Die Erträge aus dem Milchgeschäft in Russland hätten durch eine Steigerung der Produktionsmenge um 70 Prozent auf insgesamt 50 Mio. Liter deutlich zugelegt, teilt das Unternehmen mit. Mittlerweile betrage die Milchmengenleistung mehr als 200 t pro Tag. Der Bestand an Rindern sei im abgelaufenen Geschäftsjahr von 18.700 auf 27.500 erweitert worden, 10.400 davon seien Milchkühe.

Der mit Milchprodukten stark unterversorgte russische Markt bietet nach Aussage von Ekoniva-Gründer Stefan Dürr weiterhin beste Perspektiven. Daher beabsichtigt das Unternehmen den Milchkuhbestand bis zum Jahr 2015 zu verdoppeln. Für diese Wachstumsschritte plant Ekosem-Agrar im laufenden Jahr die Ausgabe einer Unternehmensanleihe. (jst)  
stats