Unternehmenszahlen

Ekosem präsentiert positives Ergebnis


Das operative Ergebnis (Ebit) kam im Geschäftsjahr 2015 auf 40 Mio. €, was einer Ebit-Marge auf dem Vorjahresniveau in Höhe von 28 Prozent entspricht. Der Konzernjahresüberschuss lag aufgrund höherer Finanzierungsaufwendungen mit 5,7 Mio. € unter dem Rekordgewinn des Vorjahres in Höhe von 17,2 Mio. €. Stefan Dürr, Hauptgesellschafter und Geschäftsführer der Ekosem-Agrar GmbH: „Mit den Ergebnissen für 2015 sind wir angesichts weltweiter Tiefststände beim Milchpreis und schwieriger Finanzierungsbedingungen in Russland mehr als zufrieden. Die Zahlen übertreffen unsere Ergebnisplanung sowie entsprechend die von PwC geprüften Zahlen anlässlich der Prolongation unserer Anleihen im März 2016.“

Im laufenden Geschäftsjahr 2016 erwartet Ekosem-Agrar einen Umsatz von rund 114 Mio. € und damit eine Steigerung von circa 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr sowie ein Ebit von 30 bis 35 Mio. €.

Niedriger Milchpreis belastet Bilanz

Holpriger ging es in den ersten Monaten 2016 zu. Im ersten Quartal 2016 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz von 22,1 Mio. € (Q1 2015: 19,8 Mio. €). Das Ebit war jedoch mit minus 1,3 Mio. € noch negativ (Q1 2015: 2 Mio. €). Das erste Quartal sei generell schwächer aufgrund saisonaler Effekte wegen der fehlenden Wertschöpfung im Ackerbau, so Ekosem in seiner heutigen Mitteilung. Darüber hinaus bremsten der weiterhin sehr niedrige Milchpreis und der im ersten Quartal vergleichsweise hohe durchschnittliche Rubelkurs die Entwicklung. Währungsbereinigt bleibe die Gesellschaft mit einer Umsatzsteigerung von rund 30 Prozent auf Wachstumskurs, hieß es weiter.

Halbjahresabschluss 2015/2016 von Ekotechnika AG veröffentlicht

Frische Zahlen gab es heute zudem von der Unternehmenstochter Ekotechnika AG. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2015/16 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 44,9 Mio. € und damit rund 2 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Durch eine weitere Anpassung der Kostenbasis an die reduzierte Markt- und Umsatzerwartung sowie insbesondere einen deutlichen Rückgang der Währungsverluste verbesserte sich das Ebit der Ekotechnika AG im ersten Halbjahr 2015/2016 von minus 1,1 Mio. € auf 1,4 Mio. €. (mrs)


stats