Putin hat mit einer Pressekonferenz auch die Anleger beruhigt
-- , Foto: The presidential press office
Putin hat mit einer Pressekonferenz auch die Anleger beruhigt

Durch eine Presseerklärung von Russlands Präsident Putin haben sich die Anleger an den Finanzmärkten allerdings wieder beruhigen lassen. Putin hatte vor Journalisten in Moskau ein militärisches Eingreifen auf der ukrainische Halbinsel Krim als derzeit nicht nötig und allenfalls letztes Mittel bezeichnet. Am Dienstag haben die Kurse wieder leicht zugelegt.

Die Ekotechnika GmbH, Walldorf, hat ihre Jahresbilanz vorgelegt. Der nach eigenen Angaben größter Händler für Landtechnik in Russland hat beim Gesamtumsatz um 24 Prozent auf 212,4 Mio. € zugelegt.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte im gleichen Zeitraum von 17,5 Mio. € auf 19,4 Mio. € zu. Den operativen Gewinn (EBIT) steigerte Ekotechnika um 8 Prozent auf 16,9 Mio. €.

Das Nettoergebnis fiel mit -0,7 Mio. € immer noch negativ aus, stellt jedoch gegenüber dem Vorjahresverlust von -5,2 Mio. € bereits eine Verbesserung da. Dies wird auf Währungsverluste zurückgeführt. Die Maschinen des Unternehmens werden allerdings in Dollar oder Euro verkauft.

Russland ist für die Landmaschinenhersteller einer der wichtigen Wachstumsmärkte. Die russische Regierung unterstützt die Branche mit dem Agrarförderprogramm bis 2020 im Volumen von rund 37,5 Mrd. €. Ekotechnika erwartet auf Basis der aktuellen Planung eine Steigerung der Umsatzerlöse von rund 10 Prozent für das Geschäftsjahr 2013/2014. (hed)
stats