1

Die Bundesforschungsanstalt für Viruserkrankungen der Tiere in Tübingen hat gestern einen weiteren BSE-Fall in Niedersachsen bestätigt, teilt das Landwirtschaftsministerium in Hannover mit. Es handelt sich um ein 1996 geborenes Rind aus dem Regierungsbezirk Lüneburg, das in Bremen geschlachtet und in Hamburg getestet wurde. Zu dem Ursprungsbestand gehören insgesamt 220 Tiere, von denen 73 jünger als 20 Monate sind. Die Tötung der älteren Tiere des Bestandes sowie unschädliche Beseitigung sind angeordnet worden. Einen Überblick über die aktuelle BSE-Situation in Deutschland können Sie sich links unter der Rubrik "Extra: BSE" verschaffen. (ED)
stats