1

Die Zahl der BSE-Fälle hat sich in Schleswig-Holstein auf elf erhöht, meldet das Landwirtschaftsministerium in Kiel. Die im März 1996 geborene rotbunte Kuh eines Milcherzeugerbetriebes ist am 3. August geschlachtet worden. Der dabei angewandte BSE-Schnelltest hatte einen Verdacht angezeigt, der heute durch die Bundesanstalt für Viruskrankheiten der Tiere in Tübingen bestätigt worden ist. Alle Teile des Tieres wurden sichergestellt und unschädlich beseitigt. Von dem Gesamtbestand von mehr als hundert Tieren werden nunmehr 15 Tiere der Kohorte getötet.
Die Anzahl der bundesweit bestätigten BSE-Fälle erhöht sich mit diesem Fall auf 95. Einen Überblick über die BSE-Situation in Deutschland bietet Ihnen AgroOnline unter Extra: BSE. (ED)
stats