Molkerei

Emmi baut Schweizer Basis aus


Emmi erwirbt ein 40-Prozent-Aktienpaket der Mittelland Molkerei AG von der AZM Verwaltungs AG, der Investmentgesellschaft der Genossenschaft Milchproduzenten Mittelland. Damit übernimmt Emmi das in Suhr (Kanton Aargau) ansässige Unternehmen komplett. Die Mittelland Molkerei AG wurde im Jahr 2005 gegründet und seither zu 60 Prozent von Emmi und zu 40 Prozent von der AZM Verwaltungs AG (früher: Aargauer Milchverband) gehalten.

Kein Einfluss auf Konzernumsatz

Im Betrieb in Suhr verarbeitet Emmi Milch zu Butter, Rahm und Konsummilch. Durch die vollständige Übernahme des Aktienkapitals bekräftige Emmi ihr Engagement in der Schweiz, betont die Molkerei. Emmi erzielt in Suhr einen Umsatz von rund 500 Mio. CHF und beschäftigt an diesem Standort rund 350 Mitarbeiter. Da das Unternehmen bereits in den Konzern integriert war und voll in den Büchern von Emmi konsolidiert ist, werden sich keine Umsatzveränderungen aufgrund des Aktienzukaufs ergeben.

Barzahlung und Aktienpaket

Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Neben einem Baranteil wird im Umfang von 34 Mio. CHF ein Teil des Kaufpreises mit der Übertragung einer Anzahl Namenaktien der Emmi AG abgegolten. Das Aktienpaket stammt aus dem Bestand des Emmi-Hauptaktionärs, den Zentralschweizer Milchproduzenten. Damit beteilige sich die Genossenschaft Milchproduzenten Mittelland direkt an der Emmi AG und sorge für eine breitere geographische Abstützung der bäuerlichen Aktionäre. (SB)
stats