Halbjahreszahlen

Emmi dank Zukäufen weiter auf Kurs


Emmi erzielte im 1. Halbjahr 2016 einen Umsatz von rund 1,59 Mrd. CHF (1,47 Mrd. €) – ein Zuwachs von 2 Prozent gegenüber der entsprechenden Vorjahresperiode. Bereinigt um Währungs- und Akquisitionseffekte ging der Umsatz jedoch um 0,7 Prozent zurück. Der wesentliche Grund für diese Entwicklung waren laut Emmi die international tiefen Milchpreise.

Außerdem erzielte Emmi einen Reingewinn von 61 Mio. CHF (56,07 Mio. €) und eine Reingewinnmarge von 3,8 Prozent. Im Vorjahr hatte die Marge bei 3,0 Prozent gelegen, der Reingewinn bei 46 Mio. CHF (42,28 Mio. €). „Die Halbjahresumsätze reflektieren das anspruchsvolle wirtschaftliche Umfeld und den starken Wettbewerb, der nicht zuletzt auf das hohe Milchaufkommen zurückzuführen ist", so Urs Riedener, CEO von Emmi. Die Gewinnentwicklung sei das Ergebnis von Ertragssteigerungen im Ausland und der Stärkung von führenden Positionen in Nischen. Insbesondere die ausländischen Tochtergesellschaften hätten erneut zur erfreulichen Gewinndynamik beigetragen, so Riedener.

Für das Gesamtjahr 2016 geht Emmi davon aus, dass sie beim Umsatz und bei den Erträgen auf Zielkurs ist. (mrs)
stats