Jahresfazit

Emmi wächst nach Plan

Emmi erzielte im Geschäftsjahr 2014 einen Nettoumsatz von 3,4 Mrd. CHF. Dies entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 3,2 Prozent. Damit erfüllt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge seine Vorgaben.

Das positive Resultat gründe auf der Stärkung des Auslandgeschäfts und der erfreulichen Entwicklung der Division Schweiz, die das organische Wachstum des ersten Halbjahres bestätigte.

„Der Konzernumsatz entwickelte sich nach Plan. In der Schweiz haben wir unsere Erwartungen sogar leicht übertroffen", so Urs Riedener, CEO von Emmi. Mit der seit 1. Januar 2014 aktiven neuen Organisation und den Divisionen Schweiz, Europa, Americas und Global Trade sei eine weitere wichtige Voraussetzung geschaffen worden, um das Geschäft im In- und Ausland zusätzlich zu stärken.

In einem Ausblick wird in Luzern herausgestellt, dass der starke Schweizer Franken Emmi wie auch andere exportierende Unternehmen in der Schweiz beeinflusst. Von der Euro-Schwäche seien Exportumsätze in der Größenordnung von etwa 400 Mio. CHF betroffen. Der Konzern habe ein Maßnahmenpaket geschnürt.

Dieses beinhaltet den Angaben zufolge Preiserhöhungen für Exportprodukte, weitere Effizienzprogramme in den Betrieben, Preissenkungen für zu Exportprodukten verarbeitete Milch sowie Preisverhandlungen mit internationalen Lieferanten. (Sz)
stats