Energieförderung auf dem Prüfstand


In den EU-Mitgliedstaaten wird erneuerbare Energie auf unterschiedliche Weise gefördert. Einen einheitlichen Rahmen aus Brüssel fordert deshalb der Rat der EU-Energieminister.

Die EU-Kommission soll Leitlinien für die Förderung vorlegen. Vor allem sollen in den Leitlinien Auswirkungen auf Preise berücksichtigt werden, heißt es in der vom EU-Energierat am Montag in Brüssel vorgelegten Erklärung. Zudem fassen die Minister das Auslaufen von Subventionen für erneuerbare Energie ins Auge.

„Die Erneuerbaren werden langsam erwachsen und müssen Schritt für Schritt in den Markt kommen", betonte EU-Energiekommissar Günther Oettinger und lobte die Erklärung der Minister. Zum Teil hätten die Strompreise in der EU das Maß des Erträglichen schon erreicht, unter anderem wegen der geförderten Energie. Außerdem dürfe mit unterschiedlichen Fördersystemen in den EU-Mitgliedstaaten der Wettbewerb nicht verzerrt werden, so Oettinger. (Mö)
stats