1

Die Landwirtschaft der englischen Hügellandschaft steht laut "National Trust" kurz vor dem Zusammenbruch. Die britische Wohltätigkeitsorganisation, die ungefähr 150.000 ha Land in England verwaltet, fordert ein staatliches Eingreifen, um diese Form der Landwirtschaft bei der Anpassung an die GAP-Reform zu unterstützen. Diese sieht vor, die Fördermittel der Größe des Landes und nicht der Zahl der Schafe und Kühe entsprechend zu verteilen.

Einer aktuellen Studie der National Trust zufolge, werde ein Großteil der Hochland-Farmer mit schwerwiegenden Einkommensverlusten rechnen müssen, berichtet Agra Europe London weiter. Die finanzielle Beihilfe einiger Farmer werde innerhalb der nächsten fünf Jahre um die Hälfte verringert, behauptet der National Trust. Dies könne eine große Anzahl an Landwirten zwingen, aus dem Geschäft auszuscheiden, noch bevor sie die Chance hatten, sich den neuen Reformen anzupassen. Der National Trust warnt zudem davor, dass durch den Verlust der grasenden Tiere der Tourismus und der landwirtschaftliche Nutzen dieser Gebiete auf Dauer verloren gehen. (sg)

stats