Englischer und französischer Weizen drückt auf deutschen Markt

1

Bad Kreuznach/dg, 22. Januar - Deutscher Weizen kann derzeit nur sehr schleppend abgesetzt werden. Die Mühlen kaufen vorsichtig ein. Unterstützt wird dieser Marktverlauf durch günstige Angebote aus Frankreich und England, von dem vor allem die Mühlen mit Wasseranschluß profitieren können. Angebote um 24 DM/dt an den Seehäfen und der Rheinschiene können deutsche Ware klar unterbieten, berichtet die Agrarzeitung Ernährungsdienst in der Samstagsausgabe.
stats