1

Frankfurt a.M./da, 8. August - Überaus aufgebracht sind viele süddeutsche Händler über die langen Wartezeiten von zwölf bis 15 Stunden bei der Annahme von Rapsaat bei den Ölmühlen. Besonders in Mannheim gäbe es logistische Probleme beim Abladen. Mittlerweile sei man dazu übergegangen, die Ware fob Niederrhein zu verschiffen. Ein Sprecher der Ölmühle dementierte die Vorwürfe mit dem Hinweis, die Ware werde kontinuierlich abgenommen. Aufgrund der schlechten Witterung in den vergangenen Wochen in Deutschland und unsicheren Angaben über einen Anlieferungstermin behalf man sich in Mainz zur Überbrückung mit importierter Rapssaat, die seit Wochenanfang angeliefert wird. Die Annahme von inländischer Rapssaat wird, wenn möglich, um 14 Tage nach hinten geschoben. Ex Ernte wird keine Ware mehr gekauft, sondern nur noch die Termine ab September.
stats