Envitec bekräftigt Prognose


Die Envitec Biogas AG verbucht im 1. Quartal 2012 Verluste. Den Betrieb eigener Anlagen will das Unternehmen aus Lohne forcieren. Envitec hat im 1. Quartal 2012 einen Umsatz von 39,5 Mio. € erzielt. Gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Plus von knapp 8 Prozent. Bereinigt um Einmaleffekte habe das Ebit bei minus 0,5 (Vorjahr: plus 0,5) Mio. € gelegen. Die Vermögens- und Finanzlage bezeichnet Envitec weiterhin als „sehr solide". Sie ermögliche die konsequente Umsetzung operativer und strategischer Ziele: Den Ausbau des Betriebs eigener Biogasanlagen, die Erforschung neuer Technologien und den Aufbau neuer Geschäftsfelder.

Nach dem Ausnahmejahr 2011 wird 2012 nach Einschätzung des Unternehmens „ein Übergangsjahr". Der Grund dafür seien die Änderungen in dem seit Anfang 2012 gültigen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Die Prognose für das Gesamtjahr bestätigt Envitec: Ein Umsatzrückgang im Konzern bei einem deutlich positiven Ergebnis. Den Umsatzrückgang in Deutschland werde das Unternehmen teilweise durch Wachstum im Ausland kompensieren können. (Sz)
stats