Der niedersächsische Biogas-Anbieter geht eine Kooperation mit dem Energiedienstleister Cofely Deutschland ein.

Die EnviTec Biogas AG hat mit der Cofely Deutschland Deutschland GmbH einen Vertrag über den jährlichen Bezug von 35 bis 40 Mio. kWh Biomethan mit einer Laufzeit von 10 Jahren geschlossen.

Der Energiedienstleister Cofely setzt das Biogas zur Produktion von Strom und Wärme in dezentralen Blockheizkraftwerken direkt bei den Endverbrauchern vor Ort ein. Cofely versorgt auf diese Weise rund 3.000 Haushalte sowie einen Industriekunden mit Strom und Wärme aus regenerativen Energien.

Envitec gewinnt das Biogas über die Vergärung landwirtschaftlicher Substrate in Fermentern in Sachsendorf (Sachsen-Anhalt). Es wird mit der Membrantechnologie EnviThan auf die Qualität von Erdgas aufbereitet und anschließend in das Gasnetz eingespeist. Das Verfahren reinigt das in Biogasanlagen erzeugte Rohbiogas auf mehr als 98 Prozent Gehalt besonders effizient. (az)
stats