Biogas

Envitec macht mehr Gewinn

Dank eines erfolgreichen Betriebes der eigenen Biogasanlagen konnte die Envitec Biogas AG im vergangenen Jahr das Ebit auf 4,2 Mio. € (Vj. 3,4 Mio. €) steigern. Nach Steuern wurde ein Konzernergebnis in Höhe von 1,7 Mio. € (Vj. 1,4 Mio. €) erwirtschaftet, teilte Envitec mit. Die Umsatzerlöse auf Konzernebene sanken um 6,9 Prozent auf 162,9 Mio. €. An der Börse wurde die Bilanz positiv aufgenommen. Die Envitec-Aktie stieg heute um gut 2 Prozent auf 8,26 €.

Im Eigenbetrieb legte der Umsatz um 4,2 Prozent auf 101,7 Mio. € zu. Im Geschäftsbereich Service wuchs Envitec um 19,4 Prozent auf 31,0 Mio. €. Im Anlagenbau sank der Umsatz 41,2 Prozent auf 30,2 Mio. €. Dennoch habe sich auch der Anlagenbau positiv entwickelt, betont das Unternehmen. Allerdings habe eine große Zahl von nicht fertiggestellten Anlagen nicht schlussgerechnet werden können. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, für das Geschäftsjahr 2016 eine Dividende in Höhe von 0,60 € je Aktie auszuschütten.

Für das Geschäftsjahr 2017 wird auf Konzernebene eine leichte Umsatzsteigerung sowie eine leichte Verbesserung des operativen Ergebnisses erwartet. Ausschlaggebend für die Erreichung der wirtschaftlichen Ziele in 2017 werde vor allem der Geschäftsverlauf des Anlagenbau-Segments sein. Hier verfügte EnviTec Biogas zum Ende des Geschäftsjahres 2016 über einen Auftragsbestand in Höhe von 103,3 Mio. € (Vj. 77,9 Mio. €). (SB)
stats