Epis-Centre kauft Vermögen ungarischer Mälzerei

1

Die französische landwirtschaftliche Genossenschaftsgruppe Epis-Centre mit Sitz in Bourges (Cher) und damit die belgische Mälzerei Boortmalt, Boortmeerbeek, Tochter von Epis-Centre, hat teilweise Vermögen der Mälzerei Albadomu Malata bt in Ungarn gekauft. Es geht in erster Linie um Gebäude und Maschinen. Dies ist aus der ungarischen Presse zu entnehmen und wird aus dem Hause Boortmalt nicht kommentiert, aber auch nicht dementiert. Das ungarische Unternehmen war Anfang des Jahres in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Hauptgesellschafter von Albadomu Malata ist die deutsche Weissheimer Malz KG, Andernach. Weissheimer hat Mitte März Insolvenz angemeldet, aber nach einigen Wochen wieder zurückgezogen. Boortmalt produziert etwa 500.000 t Malz in Belgien, Frankreich, Kroatien und China. (dg)
stats