Die Erfurter Malzwerke GmbH haben eine dritte Mälzungslinie in Betrieb genommen. Das Tochterunternehmen der Getreide AG, Rendsburg, verfügt jetzt über eine Verarbeitungskapazität von bis zu 150.000 t Braugerste. Die Erfurter Malzwerke gehören seit 1992 zur Getreide AG. Seither sind in die Mälzerei nach Unternehmensangaben rund 40 Mio. € investiert worden. Die Erzeugung ist seither von zwei räumlich getrennten Standorten in der Stadt Erfurt auf das heutige Gelände an der Roststraße konzentriert worden. Das Unternehmen ist ein wichtiger Abnehmer für Thüringer Braugerste. (az)
stats