Ergebnissteigerung beim Moksel-Konzern

1

Der Moksel-Konzern, Buchloe, weist zum Ende des dritten Quartals erfreuliche Zahlen auf. Ende September lag das Ergebnis vor Körperschaftssteuer bei 25,8 Mio. DM. Zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres betrug dieses minus 3,6 Mio. DM. Somit sei dies eine Verbesserung im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Vorjahres um knapp 30 Mio. DM, betont Vorstandsvorsitzender Uwe Tillmann in einer Pressemitteilung. Dabei habe das Unternehmen drastisch gestiegene Kosten im Produktionsablauf verkraften müssen.
Der Umsatz der Gruppe lag mit 2,77 Mrd. DM etwa auf Vorjahreshöhe (2,76 Mrd. DM). Die Schlachtungen in der Moksel-Gruppe stiegen um 11 Prozent auf 3,3 Mio. Schlachteinheiten. Die Zahl der Schweineschlachtungen erhöhte sich dabei um 15 Prozent auf 1,85 Mio., die Zahl der Rinderschlachtungen wurde um 6,4 Prozent auf 350 000 Stück Großvieh gesteigert. Nach Angaben von Tillmann gelang es, den Auslandsumsatz um 20,8 Prozent auf 848,4 Mio. DM (702,2 Mio. DM) zu steigern. Der Bereich Handel, dessen Umsatz um fast 4 Prozent auf knapp 1 Mrd. DM stieg, trug gut 36 Prozent (34,8 Prozent) zu den gesamten Umsatzerlösen im Konzern bei. (HH)
stats