1

„Die Zeiten ständiger Preissenkungen sind vorbei“, kann DBV-Präsident Gert Sonnleitner bei der Vorstellung des aktuellen Situationsberichts gestern in Berlin feststellen. Die Erlöse der Haupterwerbsbetriebe sind demnach 2006/07 wegen des weltweiten Nachfrageboom auf den Lebensmittel- und Energiemärkten im Durchschnitt im 5,2 Prozent gestiegen. Auch 2008 werden die Getreide- und Rapsbauern preisbedingt ihre Erlöse steigern können, erwartet der DBV. Das Unternehmensergebnis je Familienkraft stieg im abgelaufen Wirtschaftsjahr um 2.800 € auf 25.300 €. Besonders stark profitierten Ökobau-Betriebe von dem Boom. Sie verbesserten ihr Ergebnis im Durchschnitt um 31 Prozent. Auch Agrargenossenschaften konnten den Gewinn je Arbeitskraft um 20 Prozent steigern. Zu den Verlierern gehörten Ferkel- und Schweinehalter, die mit Tiefstpreise zu kämpfen hatten. Laut DBV müssen sie auch 2008 mit Einkommenseinbußen rechnen. (gk)
stats