Ernährungsindustrie könnte von günstiger Konjunkturentwicklung profitieren

1

Die Konzentration auf das Kerngeschäft und auf wenige Marken sind zukünftig die Erfolgsfaktoren in der Ernährungsindustrie. Zu diesem Ergebnis kommen Experten der DG Bank Deutsche Genossenschaftsbank AG, Frankfurt am Main, in der aktuellen Branchenstudie "Europäische Nahrungsmittelindustrie". Ferner sieht die DG-Bank die volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Europa in den nächsten Monaten günstig. Weltweit agierende Nahrungsmittelhersteller könnten darüber hinaus von der Entspannung in den Krisenregionen Südostasiens und Lateinamerikas profitieren. Unter den drei führenden europäischen Unternehmen Danone (Frankreich), Nestle (Schweiz) und Unilever (Niederlande) bewertet das Kreditinstiut in einer vergleichenden Studie die Franzosen am höchsten. Allen drei Unternehmen prognostiziert die DG-Bank jedoch spürbare Margenverbesserungen in den kommenden Jahren. (ts)
stats