Konjunkturreport

Ernährungsindustrie mit schwachem Sommer


Das heiße Wetter im August hat der deutschen Ernährungsindustrie ein mengenmäßiges Umsatzplus gegenüber dem Vormonat beschert. Das teilte die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) am Donnerstag in ihrem Konjunkturreport mit. Demnach stieg der Absatz mengenmäßig um 1 Prozent gegenüber Juli, wertemäßig lag der Umsatz von 13,5 Mrd. € jedoch 1 Prozent unter dem Vormonatsniveau. Bereinigt um Kalender- und Saisoneffekte machte der August der Ernährungsindustrie wenig Freude: Der Produktionsindex sank im Vorjahresvergleich um 0,5 Prozent, teilt die BVE weiter mit.

Das Exportgeschäft blieb im Berichtsmonat hinter den Erwartungen zurück, insgesamt wurden Lebensmittel im Wert von 4,2 Mrd. € im Ausland abgesetzt. Das entspricht einem Rückgang von 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. (az)
stats