1

Die Aktivitäten der Ernährungswirtschaft in der Region Bremen-Oldenburg sollen künftig stärker koordiniert werden. Mit dieser Zielsetzung ist kürzlich das Projekt „Vorbereitung eines Clustermanagements Ernährungswirtschaft in der Metropolregion Bremen-Oldenburg“ – kurz Cembo – an den Start gegangen. Neben Finanzen regionaler Firmen konnten für das einjährige Projekt nach Angaben der Koordinatoren Bremer Landesmittel sowie EU-Gelder des Landes Niedersachsen akquiriert werden.

Zunächst soll der kurz-, mittel- und langfristige Bedarf der Unternehmen der Ernährungswirtschaft, beispielsweise an qualifizierten Fachkräften, zentral ermittelt, ausgewertet und koordiniert werden. Die Bedarfsermittlung ist den Angaben zufolge für den Zeitraum April bis Ende Juni 2009 vorgesehen. Alle in der Region ansässigen Betriebe der Ernährungswirtschaft würden dann die Möglichkeit erhalten, per Brief, Internet oder persönlicher Befragung an dem Projekt teilzunehmen. Ziel sei eine effektive Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung entlang der Wertschöpfungsketten. Weitere Informationen unter www.frischkoepfe.de. (ED)

stats