1

Der Wirtschaftszweig Erneuerbare Energien wächst in Sachsen kräftig. Für 2009 und 2010 rechnet das Land mit einem Beschäftigungs- und Umsatzwachstum von jährlich 15 Prozent in der Branche. Derzeit arbeiten rund 7.300 Unternehmen und Anlagenbetreiber mit etwa 7.500 Beschäftigten im Erneuerbare Energien Sektor. Sie erwirtschaften einen Umsatz von mehr als 2,4 Mrd. €. Laut einer Studie, die die sächsische Energieagentur diese Woche vorgestellt hat, entfallen davon 1,5 Mrd. € Umsatz und 5.100 Beschäftigte auf 390 Industrie-Unternehmen, die Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien entwickeln, herstellen, planen und errichten. Sachsens Umwelt- und Landwirtschaftsminister Frank Kupfer begründet die guten Aussichten auch auf die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) zu Beginn des Jahres. „Geld, das für Investitionen in erneuerbare Energien eingesetzt wird, ist so sicher und nachhaltig angelegt, wie kaum anderswo. So ist bei der Erzeugung von Strom die Vergütung für 20 Jahre staatlich garantiert“, so Kupfer gestern in Dresden. (sta)
stats