Landwirte in Deutschland ernten derzeit rund um die Uhr. Vor den Erfassungsstellen bilden sich lange Schlangen. Nur im Norden und Nordosten sind einige Felder nicht befahrbar, weil sie unter Wasser stehen. Im Westen und Süden geht es ohne Pause nach der Rapsernte in den Weizen. Besonders die frühen Sorten haben es schwer, die erforderlichen Fallzahlen von 230 Sek. für Brotgetreide zu erfüllen. Mehr zur Ernte lesen Sie unter der Rubrik Ernte 2011. (az)
stats