1

Im Bundesland Sachsen hat die Ernte mit dem Drusch der Wintergerste begonnen. Man könne nicht mit den Spitzenerträgen des Vorjahres rechnen, heißt es in einer Pressemitteilung der Sächsischen Ministeriums für Umwelt und Landwirtschaft am Montag. Trotz eines kalten Frühjahrs und der gegenwärtigen Trockenheit gehe man von einem "akzeptablen" Ergebnis aus. In Sachsen seien etwa 390.000 ha mit Getreide bestellt, die zu einer Getreideernte von etwa 2,5 Mio. t führten werden, erwartet das Ministerium. Mit etwa 175.000 ha nehme dabei die Wintergerste nach dem Winterweizen den zweiten Platz ein. Im Verlauf der Ernte der einzelnen Getreidesorten werde auch der Mähdrusch von Raps auf knapp 120.000 ha erfolgen. (ED)
stats