Ernteschätzung in Polen mit großer Spanne


1

Zwischen 24,5 und 25,5 Mio. t Getreide (ohne Mais) könnten in diesem Jahr in Polen geerntet werden. Je nachdem, ob das untere oder obere Ende dieser Spanne erreicht wird, liegt der Rückgang gegenüber 2004 zwischen 6 und 10 Prozent. Die erste offizielle Ernteschätzung des Warschauer Statistikamtes GUS, die gestern veröffentlicht worden ist, weist bezüglich der Hektarerträge noch große Unsicherheiten aus. Aber selbst, wenn mit einer Ernte von 24,5 Mio. t Getreide die pessimistischere Variante einträfe, läge diese Menge immer noch auf dem durchschnittlichen Niveau der Jahres 1996 bis 2000, betont die GUS. Bei Raps prognostiziert die GUS eine polnische Ernte 2005 zwischen 1,20 und 1,33 Mio. t. Gegenüber dem hohen Ergebnis von mehr als 1,63 Mio. t im Vorjahr wäre das ein Rückgang um 19 bis 27 Prozent. Vom Fünfjahresdurchschnitt 1996 bis 2000 von rund 850.000 t hebt sich eine solche Rapsernte aber deutlich ab. (db)
stats