1

Die EU werde nicht sofort auf Erstattungen für die Ausfuhr von lebenden Rindern verzichten. EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel wies auf dem EU-Agrarministerrat am Dienstag eine entsprechende Forderung von Dänemark zurück. Drei Gründe nannte die Kommissarin für ihre Zurückweisung. Erstens würden andere Länder die Rindfleischlieferungen aus der EU ersetzen und diese lägen nicht näher an Ägypten oder dem Libanon als die EU. Zweitens seien die Erstattungen aus Brüssel an eine strenge Einhaltung der Tierschutzgesetze geknüpft und damit eine weitere Möglichkeit, den Tierschutz auch durchzusetzen. Drittens sei es falsch, das in den WTO-Verhandlungen angebotene Ende von Exporterstattungen jetzt schon in die Tat umzusetzen. Man würde dadurch schon im Vorfeld Verhandlungsmasse verlieren, warnte Fischer Boel. Langfristig solle sich die Branche aber darauf einstellen, dass sowohl Schlachtvieh als auch Zuchtrinder ohne Erstattungen an Drittländer verkauft werden müssten. (Mö)
stats